ZE5.2 Absehen

German #4

Glass Fiber Point

Das innovative Glasfaserabsehen in der zweiten Bildebene besticht durch einen homogenen kreisrunden Leuchtpunkt, der in seiner Helligkeit perfekt auf jede Jagdsituation bei Tag und Nacht angepasst werden kann. Durch die in zahlreichen Punkten verbesserte Fasertechnologie wird das Licht der LED optimal in die feine Glasfaser eingekoppelt und nahezu verlustfrei durch den Lichtleiter zum angeschliffenen Faserende geleitet. Dort ausgekoppelt wird das Licht je nach Helligkeit als schwacher Funke in der Dämmerung oder als deutlich sichtbarer Leuchtpunkt auf dem hellen Wildkörper im gleißenden Sonnenlicht wahrgenommen.

Das Glass Fiber Point-Absehen in der Gesamtansicht


Moderne Fertigungsmethoden ermöglichen Glasfasern mit Durchmessern von weniger als 0,05 mm. In der Jagdpraxis bedeutet das bei einem ZE5.2 3-15x56 eine Überdeckung des Ziels von weniger als 8 mm auf 100 m auf großer, und von weniger als 4 cm auf 100 m auf kleiner Vergrößerung - ideal für schnelles und präzises Ansprechen.

Das Glasfaserabsehen verzichtet auf den konventionellen Glasträger der Absehenstruktur, der mit ca. 1,5 bis 2 mm Glasdicke in herkömmlichen Zielfernrohren verwendet wird. Die Transmission des Zielfernrohres wird dadurch um ca. 0.5% bis 1% erhöht - Voraussetzung für weitere Minuten für den letzten präzisen Schuss in der Abenddämmerung.

Vergrößerte Ansicht der ausgeleuchteten Glasfaser im Absehenzentrum und Funktions-
prinzip der verlustfreien Lichtleitung durch die Glasfaser